568592
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Auf diese Weise möchte ich Menschen, die nicht in der Lage sind mich in meiner Praxis aufzusuchen, die Gelegenheit bieten mit mir zu sprechen. Manch' ein Mensch scheut sich schlicht und ergreifend, ein Haus zu betreten, das irgendwie mit "Psycho..." beschildert ist. Manch' einer kann aus Krankheitsgründen nicht zu mir kommen, oder er lebt einfach nur in einem ganz anderen Winkel dieser Republik.

Ich mache darauf aufmerksam, dass diese Gespräche auch im voraus mit mir terminiert werden müssen, da sie ja unter Umständen von längerer Dauer sein können, und somit in den laufenden Praxisbetrieb eingreifen würden. Außerdem bin ich grundsätzlich z.B. im Rahmen einer Krisenintervention >>> bereit, auch nach Feierabend oder am Wochenende eine Telefonische Beratung durchzuführen. Aber auch hier gilt im Regelfalle: Bitte nur nach vorheriger Absprache!

Auch fällt ein Honorar für die telefonische Beratung an. Einzelheiten erfahren Sie hier
 
 

Nicht die Dinge ansich sind es,

die uns beunruhigen,

sondern unsere Vorstellungen von den Dingen

(Epiktet 50 - ca. 130 n. Chr.)